12. November 2007

Opus 1764 - Anke Veit an der Klais-Orgel von Heiligkreuz in Würzburg, jetzt neu auf CD



Zum zehnjährigen Orgeljubiläum erscheint dieser Live-Mitschnitt eines Konzerts mit Anke Veit an der Orgel, welches am 17.10.2004 im Rahmen der Zellerauer Kulturtage erklang, jetzt auf CD. Das Programm umfasst populäre Werke, wie Johann Sebastian Bachs Toccata und Fuge d-moll, und selten eingespielte Werke der Konzertliteratur des höchsten Niveaus, wie die Trois Danses von Jehan Alain.

Die Pfarrkirche Heiligkreuz bildet gemeinsam mit St. Elisabeth den Mittelpunkt einer etwa 6.400 Mitglieder umfassenden Pfarreien-Gemeinschaft, der somit mehr als die Hälfte der ca. 11.000 Bewohner des Stadtteils Zellerau angehören. In diesem bevölkerungsreichen, aber auch mit bevorzugten Wohnlagen ausgestatteten Stadtteil hat die Diözese Würzburg eine der wenigen hauptamtlichen Kirchenmusiker-Stellen der Stadt eingerichtet. Die besondere Stellung der Kirchenmusik von Heiligkreuz zeigt sich auch daran, dass hier im Jahr 1998 eine neue Orgel als Opus 1764 durch die Firma Klais errichtet wurde.

Die Aufnahme spiegelt den Ansatz der Kirchenmusik von Heiligkreuz wider, über teilweise auch ungewöhnliche Projekte, und über die Kombination von gerne gehörten Klassikern mit Werken anspruchsvollster Orgelliteratur, Instrument und Literatur einem breiten Publikum bekannt zu machen.


Die Interpretin, Anke Veit, ist hauptamtliche Kantorin an Heiligkreuz und ausgebildete Konzertorganistin. Neben Studien an den Musikhochschulen von Weimar und Würzburg (Günther Kaunzinger) und der Teilnahme an Meisterkursen (Jean Guillou/Tonhalle Zürich) war sie Adlata des Würzburger Domorganisten Paul Damjakob sowie Lehrbeauftragte im Rahmen eines Pilotprojekts der Würzburger Musikhochschule und wirkte bei Einspielungen für den Bayerischen Rundfunk mit.

Opus 1764
Die Klais-Orgel von Heiligkreuz in Würzburg
Organistin Anke Veit
Spielzeit ca. 52 Minuten, November 2007
Bestellnummer CM 550, Preis: 14,90 Euro

Erhältlich ab sofort im gut sortiertem Buch- und Fachhandel und direkt beim Verlag Conventus Musicus im Webshop oder per eMail bestellt werden.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...