Aus 50 Jahren Bergtouren: Fotos und Filmausschnitte

29. September 2012

Paul Damjakob an den Orgeln des Würzburger Domes

Noch ein historisches Dokument auf DVD

 

Mehr als vier Jahrzehnte wirkte Paul Damjakob als Domorganist am Würzburger St. Kilians-Dom. Zahlreiche Schallplatten und CDs dokumentieren seine Gabe des Improvisierens. Doch lange gab es nur für wenige Auserwählte die Möglichkeit, ihm bei seinem kunstvollen Orgelspiel auch zusehen zu können. Im Jahr 1998 entstand ein Film, der Paul Damjakob an den beiden Klais-Orgeln des Würzburger Domes zeigt. 2005 wurde dieser Film, überarbeitet und durch eine persönliche Vorstellung der großen Klais-Orgel ergänzt, auf DVD (45 min.) übernommen. 

Die DVD (45 min.) kostet Euro 16,90 (einschl. Versandkosten), sie ist nicht mehr im Handel erhältlich, es ist nur noch ein kleiner Restposten vorhanden. Bestellen Sie also bald (per E-Mail), die Lieferung erfolgt, solange der Vorrat reicht.

28. September 2012

Der St.-Kilians-Dom zu Würzburg

Ein historisches Dokument auf DVD

 

Zwei Monate sind es noch, bis der Würzburger St.-Kilians-Dom im neuen Glanz wiedereröffnet wird. Wie der Dom zuvor ausgesehen hat, zeigt eine Film auf DVD, der 2001 im Auftrag des Domführungsdienstes erstellt wurde. 

Die Dokumentation behandelt in z.T. bisher noch nie gezeigten Bildern Kunst und Geschichte des Kilians-Domes, gibt einen Einblick in Leben und Alltag der Gegenwart und schaut auch hinter die der Öffentlichkeit nicht zugänglichen „Kulissen“ der Kathedralkirche.

Die Themenschwerpunkte lauten: 
Kiliansfest • Dombaugeschichte • Domführungsdienst •
Außenportal • Taufbecken • Grabplatten • Kanzel •
Querschiff • Chor • Domorgel • Krypta •
Schönbornkapelle • Kreuzgang • Sepultur • Sakristei •
Dachboden • Speicher • Glockenstuhl • Domchöre

Die DVD (69 min.) kostet Euro 17,40 (einschl. Versandkosten), sie ist nicht mehr im Handel erhältlich, es ist nur noch ein kleiner Restposten vorhanden. Bestellen Sie also bald (per E-Mail), die Lieferung erfolgt, solange der Vorrat reicht.

27. September 2012

Karl Richter Projekt

Einladung zum Sponsoring




Das Projekt „Karl Richter“ geht nun in die letzte Runde. Der sechste Band der „Zeitdokumente“ ist schon in Arbeit, und anschließend steht noch ein Zusatzband an, in dem viele bisher in den Archiven von Dresden und Leipzig schlummernden Dokumente aus Richters Kindheit und Jugend veröffentlicht werden.





Die beiden ausstehenden Bände erfordern - abgesehen von meiner Arbeit - insgesamt noch einmal etwa 10.000,- Euro an vorausschaubaren Kosten für Materialien, Druck etc. Es wäre daher sehr willkommen, wenn sich möglichst viele Karl Richter-Freunde mit einer großzügigen Spende an der Restfinanzierung des Projekts beteiligen könnten. Zu diesem Zweck haben wir ein Sonderkonto eingerichtet, das wir Ihnen gerne per E-Mail mitteilen. Alle "Sponsoren" erhalten den Zusatzband gratis zugeschickt.

22. September 2012

Karl Richter Archives

What has been created so far: books, filmed documentary, contemporary documents and pictures



Karl Richter, from 1951-1981 cantor at St. Mark's Munich was one of the leading Bach interpreters of the past century. With his concert performances and recordings he has set the standard around the World as a conductor, harpsichordist and organist in the 1960s and 1970s. Eight years ago, we launched the archive project "Karl Richter in Munich" and interviewed more the 40 artists (singers and instrumentalists) about their memories of Karl Richter and their cooperation. The result was - in time to Karl Richter's 80th birthday and 25th anniversary of his early death birthday - in 2006, the book documentary "Karl Richter in Munich - witnesses remember".



In 2006 and 2007 the book documentary was followed by the film documentary 'Karl Richter in Munich', a trilogy on DVD, with rich content on the 30-year era of Karl Richter work and music in Munich. Numerous sequences from Normal8 and Super8 films, live recordings, photographs and excerpts from our interviews with the witnesses which trace and explain the phenomenon of Karl Richter and his Munich Bach-Choir exceptional position in the world of music in Munich, in Germany and around the world.



The DVD's contain many excerpts from the interviews with contemporary witnesses of the era of Karl Richter. Filmed interviews with former members of the Munich Bach Choir and Bach Orchestra and various soloists (among them Claes H. Ahnsjö, Ursula Buckel, Kieth Engen, Ernst Haefliger, Julia Hamari,  Edda Moser, Aurèle Nicolet. Kurt-Christian Stier, Hertha Töpper), and give a very vivid picture of Karl Richter's extraordinary interpretations and fascination. Numerous musical examples and comparisons documenting numerous musical examples and astonishing comparison of interpretations accompanying the statements and recollections of our witnesses.



In 2011, we began start the publication of the "Karl Richter - contemporary documents" series. Five volumes are already available, and we work on the sixth volume covering the years 1977 - 1981. Publishing date (planned) is Spring 2013. We also have projected an additional band with the Karl Richter's years prior to Munich for early summer of 2013. These "historical documents" series contains almost all available photographs of Karl Richter, his soloists and Bach-chorister, the programs and reviews of concerts and LP recordings, and more in the Karl Richter Archive.

Detailed information about all printed books eBooks and DVD's can be found here...

You can buy all this items in specialized, well-sorted bookstores, at Amazon.de or directly through Conventus Musicus (via eMail, ships worldwide).

18. September 2012

Karl Richter in München

Buch, Film-Trilogie und Zeitdokumente 



Karl Richter, von 1951-1981 Kantor an St. Markus München, war einer der bedeutendsten Bach-Interpreten des vergangenen Jahrhunderts. Mit seinen Konzertaufführungen und Schallplatteneinspielungen hat er in aller Welt als Dirigent, Cembalist und Organist in den 1960er und 1970er Jahren Maßstäbe gesetzt. Vor nunmehr acht Jahren haben wir das Projekt "Karl Richter" gestartet und 40 Künstler (Sänger und Instrumentalisten) zu ihren Erinnerungen an Karl Richter befragt. Daraus entstand - anlässlich Richters 80. Geburtstages und gleichzeitig 25. Todestages im Jahr 2006 - die Buch-Dokumentation „Karl Richter in München - Zeitzeugen erinnern sich".



Ihr folgte eine DVD-Film-Trilogie, welche die 30-jährige Ära Karl Richters in München zum Inhalt hat. Zahlreiche Fotos, bewegte Bilder, alte Normal8- und Super8-Filme, Ton-Dokumente aus Live-Konzerten sowie Ausschnitte aus den Interviews mit den Zeitzeugen belegen die Ausnahmestellung Karl Richters im Musikleben Münchens und von hier in alle Welt hinaus. 


Die DVDs enthalten Ausschnitte aus den Interviews mit Zeitzeugen der Ära Karl Richters, mit ehemaligen Mitgliedern des Münchener Bach-Chores und Bach-Orchesters sowie mit verschiedenen Gesangssolisten (u. a. Hertha Töpper, Edda Moser, Julia Hamari, Kieth Engen, Ernst Hafliger), und lassen ein äußerst lebendiges Bild von Karl Richters außergewöhnlichen Interpretationen und der sich auf die Zuhörer übertragenen Faszination seines Musizierens entstehen. Zudem dokumentieren zahlreiche Musikbeispiele und Interpretationsvergleiche die Aussagen der Zeitzeugen.



Im Jahr 2011 begannen wir mit der Herausgabe der Reihe "Karl Richter - Zeitdokumente". Fünf  Bände sind bereits lieferbar, der sechste mit den Jahren 1977-1981 erscheint im Frühjahr 2013, ein Zusatzband  mit den den Jahren vor München im Frühsommer 2013. Die "Zeitdokumente" enthalten alle uns verfügbaren Fotos von Karl Richter und seinen Solisten, die Programme und Kritiken der Konzerte und Schallplatteneinspielungen und vieles mehr.

Ausführliche Informationen zu allen lieferbaren Büchern und DVDs finden Sie hier...

Zu beziehen im gut sortierten Buchhandel, bei Amazon oder direkt über Conventus Musicus per E-Mail

1. September 2012

Tisch-Cembalino - Italienisches Modell

Restauriertes, neuwertiges Instrument


Das Tisch-Cembalino hat uns in den 1990er Jahren und auch noch zu Beginn des 21. Jahrhunderts bei zahlreichen CD-Produktionen und in so manchen Konzerten wertvolle Dienste geleistet. Es hat einen wunderschönen, vollen, italienischen Klang und ist als tragbares Instrument mit einem zwar großen, aber dennoch handlichen Transportkoffer, der in jeden PKW passt, vielseitig einsetzbar.



Das Cembalino wurde 1989/90 vom Bamberger Instrumentenbauer Andreas Spindler (Capella Antiqua Bambergiensis) nach einem italienischen Modell gefertigt, inzwischen aufwändig restauriert und ist somit völlig neuwertig. Die Maße betragen 170 x 70 x 18 cm. Ein Transportkoffer ist im Preis inbegriffen.



Preis: Euro 3.990,00 (inkl. Mehrwertsteuer)

Das Instrument befindet sich zur Zeit in der Werkstatt von Andreas Spindler und wartet auf einen Käufer. Bei Interesse wenden Sich sich bitte am Besten direkt an Herrn Spindler.